• 200 Jahre Kirchenunion
    Festwochenende

    7.–9. September 2018

  • 200 Jahre Kirchenunion
    Festwochenende

    7.–9. September 2018

Mutig voran

Öffentlichkeitsreferat

Mutig voran. Das ist nicht nur einfach das Motto zur 200-Jahr-Feier der Pfälzer Kirchenunion 2018. Mutig voran(schreiten) ist einer der Kernsätze der Unionsurkunde von 1818. Dass sich dieses Jubiläum direkt an das Reformationsjubiläum anschließt, ist kein Zufall. Die Union stand im Zusammenhang mit der 300-Jahr-Feier der Reformation, die dem Streben nach Einheit einen kräftigen Schub gab. Zwei völlig getrennte Kirchen, die lutherische und die reformierte, schlossen sich 1818 zusammen. Es war ein ökumenischer Fortschritt, als die kleine Kirche mit dem großen Namen „Vereinigte Protestantisch-Evangelisch-Christliche Kirche der Pfalz“ entstand.

Triebfeder waren nicht die Mächtigen der Zeit. Die pfälzer Kirchenunion war eine Basisbewegung. Mutig vorangeschritten waren vor allem die Gemeinden. 1805 gab es in Lambrecht die erste Union. Es folgten mehr als zwei Dutzend Gemeinden. Die Unionsgemeinden setzten ein so deutliches Zeichen, dass es schließlich zur Generalsynode in Kaiserslautern kam. Und so diskutieren, referieren, musizieren, illustrieren und jubilieren wir schwerpunktmäßig in den Gemeinden und an einem Festwochenende vom 7. bis 9. September in Kaiserslautern. Wir wollen die Spuren der Union nachzeichnen (In den Quellen des Zentralarchivs) und nach aktuellen Bezügen fragen.

Veranstaltungen